LOW-E, Thermische Emission

Messung Thermische Emission

« Alle Analysen LOW-E, Thermische Emission

Absorbierte Energie verursacht eine Erwärmung, welche zu Abstrahlung führt. Zur Energieeinsparung und Verbesserung des Wärmemanagements bei z.B. Gebäuden ist der thermische Emissionsgrad eine wichtige Kenngröße. Bei Absorberschichten und Low-E Beschichtungen entscheidet der Emissionsgrad über eine Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit einer Beschichtung. Low-e ist die Abkürzung für „Lowemissivity“, was übersetzt „niedrige Wärmeabstrahlung“ bedeutet. Der Emissionsgrad gibt an, wie viel Strahlung ein Körper im Vergleich zum idealen Strahler abgibt.

Wir führen für Sie Messungen bzgl. Reflexionsgrad und Emissivität bei 82°C / 180°F im Bereich 3-30?m beliebiger Beschichtungen als Integralwert durch.  Es können flache Proben (Probengröße beliebig, mindestens 5,5 x 5,5cm) und auch Rohre vermessen werden. Das Verfahren ist zerstörungsfrei. Durch den Vergleich verschiedener Beschichtungen können Kalkulationen bzgl. Energieeinsparung/-gewinn durchgeführt werden. 

Anwendungsgebiete:

  • Reduzierung von Wärmeeintrag im Sommer durch Wärmereflexion Außen 
  • Reduzierung von Wärmeverlust im Winter durch Reflexion nach Innen 
  • Reduzierung der gefühlten Temperatur durch geringe Wärmeabstrahlung 
  • Reduzierung von Wärmeverlusten an solaren Beschichtungen / Absorber-schichten

Möchten Sie Ihre Fassade mit einer Low-E Beschichtung versehen? Auch dabei können wir Ihnen helfen. Klicken Sie auf Anfrage oder rufen Sie an unter 02131 - 133 24 00.